Konzerte 2019

Veranstaltungsort:
Ev. Jakobus-Kirche Breckerfeld

Veranstalter: 
Ev. Jakobus-Kirchengemeinde Breckerfeld

Die Kirchenmusik in Breckerfeld wird finanziell unterstützt vom Freundeskreis Kirchenmusik Breckerfeld e.V.  


Sonntag, 19. Mai 2019, 18:00 Uhr

Ev. Jakobus-Kirche Breckerfeld

 

EVENSONG

Chorvesper nach anglikanischer Tradition

 

Englische Chor- und Orgelmusik
von Charles V. Stanford, Charles Wood, Maurice Bevan u. a.

 

Ev. Jakobus-Chor Breckerfeld

Kantatenchor Gevelsberg

Gerhardt Marquardt – Orgel

Musikalische Leitung: Heike Marquardt

Liturg: Pfr. Thomas Werner

 

Eintritt frei!

item1


Evensong

Diese Form des Gottesdienstes stammt aus der anglikanischen Kirche und ist seit tausend Jahren nahezu unverändert erhalten geblieben.

Wie das Wort „Evensong“ sagt, gehört diese Andacht in die Abenddämmerung. Nach altem biblischem Zeitgefühl endet ein Tag mit dem Abend. Wenn die ersten drei Sterne am Himmel sichtbar werden, beginnt mit der Nacht eine neue Zeit. An dieser Schwelle kommen Christen zusammen, um den alten Tag zu verabschieden, um ihren Frieden zu machen mit dem, was gewesen ist, und um sich innerlich zu reinigen für das, was kommt. Even meint einerseits den Abend als Zeit-die-nach-dem-Tag-ist. Zugleich steckt im Wort Even das Bild der Ebene, das Ausgleichende, was die Dinge ins Gleichgewicht bringt. In diesem doppelten Sinn laden wir Sie ein, die liturgische Feier zu nutzen, die Seele auspendeln zu lassen, sich zu lösen vom Gewesenen und sich zu besinnen auf das Geschenk eines neuen Tages.

 

Evensong heißt diese Andacht, weil die Liturgie geprägt ist vom Gesang. In alter Sitte ehrte man das Wort Gottes auch dadurch, dass man nicht einfach die Bibel aufschlug und Texte der Heiligen Schrift wie gewöhnliche Worte vorlas, man bettete sie vielmehr in Gesang. Zum Choral Evensong gehört der Chor genauso wie das Lied der zur Andacht versammelten Gemeinde.

 

Psalmen und Bibellesungen wechseln in jeder Woche. Was immer wieder kehrt, sind die beiden großen biblischen Hymnen, das Lied der Maria, das in der lateinischen Bibel mit dem Wort Magnificat beginnt, und das Lied des greisen Simeon, das Nunc Dimittis. Die Gemeinde trägt das Fürbittengebet vor Gott. Danach überreicht der Chor sein musikalisches Present, den Anthem. Mit dem gemeinsamen Lied endet dieser liturgische Gottesdienst.

 

 


 

Breckerfelder Kirchenmusiktage 2019
10. bis 23. November

(alle Veranstaltungen in der Ev. Jakobus-Kirche Breckerfeld)

 

  • Flyer ab September als PDF hier zum Herunterladen -->>>
     

Sonntag, 10. November 2019, 17:00 Uhr

 

- Eröffnungskonzert -

Jazzvioline und Kirchenorgel

 

Duo Hand und Fuß (Würzburg)

Lilo Kunkel, Orgel

Thomas Buffy, Violine

 

Eintritt: Vorverkauf 10,- Euro (Schüler, Studierende, Azubis 7,- Euro)

Abendkasse: 14,- Euro (Schüler, Studierende, Azubis 10,- Euro)

unter 18 Jahren frei

 

In ungewöhnlicher Besetzung interpretieren Lilo Kunkel (Orgel) und Thomas Buffy (Violine) ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Jazz-Programm, bestehend aus Klassikern von George Gershwin, Django Reinhardt, Cole Porter, Carlos Jobim, Charles Trenet, Duke Ellington und vielen anderen großen Komponisten.

Die eigenen aparten Arrangements ermöglichen klangfarbenreiches Zusammenspiel in der ganz besonderen Atmosphäre des Kirchenraums und lassen viel Raum für mitreißende Improvisationen.

DuoHandundFu


Freitag, 15. November 2019, 21:00 Uhr

 

- Nachtkonzert –

Barockoboe und Orgel

Musik der Empfindsamkeit

 

Ensemble CONCERT ROYAL Köln
(ECHO Klassik Preisträger 2015):
Karla Schröter, Barockoboe
Willi Kronenberg, Orgel

 

Eintritt:

Vorverkauf 10,- Euro (Schüler, Studierende, Azubis 7,- Euro)

Abendkasse: 14,- Euro (Schüler, Studierende, Azubis 10,- Euro)

unter 18 Jahren frei

 

 

Werke aus der Zeit zwischen Barock und Klassik stehen auf dem Programm dieses Konzertes.

Im 18. Jahrhundert entwickelte sich eine spezielle Gattung des instrumentalen Zusammenspiels in der Kirchenmusik: Es entstanden Werke für ein Blasinstrument und obligate Orgel. Geographisches Zentrum war der Fürstentum Sachsen sowie Thüringen.

Diese Gattung entwickelte sich fast ausschließlich im Schüler- und Enkelschülerkreis Johann Sebastian Bachs, wobei von Bach selbst kein Werk dieser Gattung mit Sicherheit überliefert ist.

 

Im Zentrum des Konzertes stehen zwei der drei Trios oder Sonaten für Oboe und obligate Orgel von Johann Wilhelm Hertel.

Desweiteren erklingen Werke von Homilius, Krebs, Bach, Mozart u. a.

Ensemble_Concert _Royal_KölnI


Mittwoch, 20. November 2019

9:00 Uhr und 10:15 Uhr

 

Kinder- und Familienkonzert

DIE ARCHE NOAH

 

Ein Orgelkonzert für Kinder

mit Musik von Johann Sebastian Bach

für Sprecherin und Orgel

Text: Johannes Matthias Michel

 

Gerhardt Marquardt – Orgel

Heike Marquardt – Erzählerin

 

Eintritt frei!

 

Und immer noch schreibt das Alte Testament die spannendsten Geschichten: Der von der Arche Noah hat sich Johannes M. Michel angenommen, sie in sehr treffender, bisweilen auch ‚salopper‘ Diktion nacherzählt, und zu all dem Musik von Johann Sebastian Bach ausgewählt. Das Ergebnis: Ein wahrhaft spannendes, bisweilen auch witziges Spektakel, das mit seiner atmosphärisch ungemein passenden Musik nicht nur Kinder faszinieren, sondern auch dem echten Bachkenner richtig Freude machen wird!

 

Auf der Basis der leicht dramatisierten und modernisierten Geschichte der Arche Noah, legt Johannes Matthias Michel hier ein Orgelkonzert für Kinder vor, das Originalwerke und Bearbeitungen ausschließlich bachscher Werke verwendet. Ein doppeltes Projekt also, das einerseits die biblische Geschichte erlebbar machen will und andererseits die Kinder in Kontakt mit der Musik Johann Sebastian Bachs bringt. Die Musik steht denn auch reichlich im Vordergrund dieses Œuvres. 24 verschiedene Werke, von Chören aus den Passionen über Orchestermusik bis hin zu Clavierinventionen, in leicht spielbaren und natürlich gekürzten Fassungen, bieten ein reiches Spektrum und machen mit bekannten und wichtigen Werken des Barockkomponisten vertraut. Ein Beitrag zur Allgemeinbildung also, der sich auf spielerischer Ebene vollzieht.

Mit besonderer Sorgfalt und vielleicht ein wenig vom Karneval der Tiere inspiriert, zeichnet Michel den Einzug der Tiere in die Arche: die Fantasie G-Dur begleitet die Vögel, „Wachet auf ruft uns die Stimme" die Langbeiner, das Italienische Konzert den Löwen ...

 

Mit auf eine große Leinwand projizierten Bildern ergibt all dies eine gelungene und sicherlich anziehende Mischung, um Kinder (und Erwachsene) zu fesseln.

DieArcheNoah


Samstag, 23. November 2019, 19:00 Uhr

 

Chor- und Orchesterkonzert

„Requiem“ von Karl Jenkins

 

Ev. Jakobus-Chor Breckerfeld

Kantatenchor Gevelsberg

Wittener Bach-Chor

Philharmonisches Orchester Ennepe-Ruhr

 

Leitung: Heike Marquardt

 

Eintritt:

Vorverkauf 15,- Euro (Schüler, Studierende, Azubis 10,- Euro)

Abendkasse: 18,- Euro (Schüler, Studierende, Azubis 12,- Euro)

unter 18 Jahren frei

 

Dieses Werk wurde vom Komponisten 2005 in London uraufgeführt und gehört mittlerweile zu den populärsten zeitgenössischen Werken.

 

Die althergebrachten lateinischen Worte kombiniert Jenkins mit fünf Haikus, einer speziellen kurzen Gedichtform aus Japan. Er verfährt hier ähnlich wie Benjamin Britten oder John Rutter in ihren jeweiligen Requiem-Vertonungen.

 

Jenkins bedient sich eines außergewöhnlichen Instrumentariums. So verwendet er ethnische Trommeln (z. B. die arabische Darabuca, die japanische Daiko und Rahmentrommeln) sowie die traditionelle japanische Flöte, die Ahakuhachi. Auch eine Harfe kommt zum Einsatz.

 

Jenkins, der sich als Weltmusiker sieht, zeigt hier seine Fähigkeit, klassische Elemente mit neuen, aber emotional unmittelbar ansprechenden Tönen und Rhythmen zu kombinieren.

RequiemJenkins


Kartenreservierungen für alle Konzerte der Breckerfelder Kirchenmusiktage ab 28.10.2019 zum Vorverkaufspreis unter:

Tel. 02338-8133 (Ackermann) und 02338-8359 (Neuser)

oder per E-Mail:

kartenbestellung@breckerfelder-kirchenmusik.de

 

Vorverkaufsstellen:

Martin-Luther-Haus Breckerfeld, Martin-Luther-Weg 3, (auch telefonisch) Montag und Donnerstag von 10-12 Uhr, Tel. 02338-487

 

Buchhandlung Lesen und Hören, Dahlenkampstraße 2, 58095 Hagen, Tel. 02331-3488588